Samstag, 31. Juli 2021, Beginn Opener 19:30 Uhr, Einlass 17:30 Uhr

Ticket Samstag » Festivalticket »

*
*
*
 

Hauptprogramm: Dodokay

»Genau mein Ding«

– Comedy & Fun-Synchros –


Wer kennt sie nicht, die schwäbische Internet-Glosse »Virales Marketing im Todesstern Stuttgart«, die auf YouTube & Co. weit über sieben Millionen Zuschauer fand? Oder Barack Obama, der sich auf schwäbisch über die Fahrräder im Hausgang aufregt? Mit Fun-Synchros wie diesen wurde der 1969 in Reutlingen geborene Dominik »Dodokay« Kuhn über die Grenzen seiner Heimatregion hinaus bekannt. Sein Blickwinkel auf die Schwaben und den Rest der Welt ist einzigartig – ebenso wie seine berühmt-berüchtigt hintersinnige Art.

In seiner neuen Show »Genau mein Ding!« zeigt »Dodokay« auf dem Einhaldenfestival, dass er auch ein ausgefuchster Standup-Comedian ist. Klar, dass er außerdem ein paar seiner schwäbischen Synchro-Filme auf der Leinwand mitbringt. Dabei kommen schockierende Wahrheiten ans Tageslicht: James Bond arbeitet in Wirklichkeit beim Baumarkt und Beyoncé war früher mal Bäckereifachverkäuferin ... Unglaublich!

Dododay
Foto: Petra Rolinec

Besetzung: Dominik »Dodokay« Kuhn
dodokay.com

 

Opener: ErpfenBrass

»10 Jahre – eine Erpfolgsgeschichte«

– Funk-Brass –
 

Der Name ErpfenBrass geht auf einen kleinen Ort auf der Schwäbischen Alb zurück: Erpfenhausen – die Geburtsstätte der Band. Die Keimzelle aus zwei Blechbläsern (Tuba, Marching Baritone) und E-Bass hat sich seit 2009 zu einer sechsköpfigen Kapelle ausgewachsen, die alles von der Bühne bläst. Ihr unverkennbarer »Erpfen-Sound« ist geprägt von einer ungewöhnlichen Instrumenten-Bandbreite, angetrieben von den unterschiedlichen musikalischen Wurzeln der jungen Künstler.

Zum Einhaldenfestival 2021 kommen die ErpfenBrasser mit ihrem neuen Programm. »Eine Erpfolgsgeschichte«. Sie erzählen musikalische Geschichten aus dem Leben einer Provinz Kapelle, die sich zum Ziel gesetzt hat, die ganze Welt zu erobern! Neben neuen Songs bringen sie auch Lieblingslieder der letzten zehn Jahre in neuen Arrangements zu Gehör.

Erpfenbrass
Foto: Florian Thierer

Besetzung: Jan Jäger (Posaune, Tenorhorn, Tuba, Gitarre, Gesang), Sebastian Jäger (Tuba, Posaune, Tenorhorn, Xylophon, Gesang), Andreas Schmid (E-Bass, E-Gitarre, Gesang), Markus Ehrlich (Tenorsax), Christian Grässlin (Trompete, Flügelhorn), Markus Ambrosi (Schlagzeug)
erpfenbrass.com

 

Late Night Act:

Hofkonzert

– Freestyle –
 

t.b.a.


Bitte beachten: Wärend des Festivals werden Fotos und Filme zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit, Live-Übertragung und Berichterstattung gemacht.